Meine eigene kleine Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Mi Sep 30, 2015 9:28 pm

Meine Lieben, macht euch auf eine Sensation gefasst, die ihr so schnell nicht mehr erleben werdet:
Ich öffne die Tore meiner eigens ausgedachten Welt und lasse euch am Entstehungsprozess der in ihr spielenden Geschichte teilhaben.
Klingt jetzt irgendwie wichtiger als es ist, denn in diesem Tread werde ich voraussichtlich nur meine ersten Gedanken und groben Pläne für euch bereithalten.
Warum das Ganze?
Mich interessiert eure Meinung, eure Fragen und natürlich eure Anregungen.
Warum ich das Alles in meinen Geschichtstread packe?
Weil sich außer der gezeichneten Landkarte wohl in absehbarer Zukunft kein gezeichnetes Bild mehr in diese Geschichte verirren wird.
Ich hatte zwar überlegt für jeden Charakter so etwas wie einen eigenen Pass zu erstellen, mit "Foto" und allem, aber um das wirklich zufriedenstellend in die Tat umzusetzen, muss ich noch ein wenig üben.. ;-)
Also bleibt euch wohl vorerst nichts weiter übrig, als mit den geschriebenen Worten vorlieb zu nehmen. Razz


Zuerst habe ich ein paar grobe Informationen zu der Welt an sich zusammengesammelt und sie einfach aufgereiht.
Die Gedankensammlungen werden wohl auch größtenteils nur für mich sein und als Hintergrundinformationen dienen.
Ich könnte euch bei Interesse auch noch das Sonnensystem nennen, in dem sich meine Welt befindet, was aber für die Geschichte an sich unwichtig ist.. xD
Erst einmal zu den Stichpunkten, die für mich die Welt schon sehr gut charakterisieren.. denke ich zumindest.. xP

Meine Geschichte spielt in einer erfundenen Welt, die von Menschen, Drachen, Zwergen und allen anderen möglichen Phantasiewesen bevölkert ist.
Der Name der gesamten Welt ist Nephsis.
Nephsis besteht aus zwei großen Erdplatten, die von Wasser umgeben sind.
Nephsis ähnelt vom Aussehen, den pysikalischen Gegebenheiten und dem Artenreichtum sehr stark der realen Erde.
Die Geschichte der Menschen könnte teilweise auf die unsere übertragen werden.
Unterschiede bestehen im momentanen technischen Stand der Menschheit auf Nephsis und ihrer politischen und kulturellen Struktur.
Zudem befinden sich sämtliche Wesen, die bei uns als mythische Geschichten existieren, dort in der Wirklichkeit.
Wenn auch in veränderter Form.
Die beiden Kontinente mit Namen Minu und Unim unterscheiden sich vorallem landschaftlich.
Minu wird vor allem stark durch seine Gebirgszüge und die Nähe zum Pol beeinflusst. Die Küstengebiete sind häufig veregnet, im Landesinnern regiert die Trockenheit.
Zudem befindet sich der gesamte Kontinent im polaren bis gemäßigtem Klima.
Bei Unim handelt es sich um einen Kontinent, der durch sein feuchtes Klima und den angrenzenden Äquator vorallem Dschungel und Tropenwälder aufweist.
Die Menschheit ist auf beiden Kontinenten gleich entwickelt und unter der Schirmherrschaft der Weltenregierung auch als eine Einheit anzusehen.
Beide Kontinente sind mit Hilfe von Schiffen innerhalb einer Woche zu erreichen.

Noch Fragen? Razz
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Azschrael am Do Okt 01, 2015 7:52 am

Ich nehm mir mal Popcorn und seh mir den Film an!
Keine Fragen - nur Neugierde!

Ich find sowas richtig spannend! Und gespannt bin ich auf die Umsetzung. Gerade die Mythen. Und die Idee mit dem Pass find ich ganz grossartig. Muss ich für meine OC's machen - wenn ich mir die Idee mal klaubern darf!
avatar
Azschrael

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 02.06.15
Alter : 33
Ort : Bauma

http://www.kunstmalerei-altenburger.ch

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Do Okt 01, 2015 8:29 am

Oh, sehr schön! Smile

Das Problem mit den Bildern kenne ich nur zu gut, mit ein Grund weshalb ich bei mir nicht weiterkomme, weil ich eben Bilder dazu machen möchte...

Auf die Karte bin ich auf jeden Fall gespannt. :nick:

Welchen Entwicklungsstand hat die Welt denn? Für eine Weltregierung müsste dieser ja relativ hoch sein, oder wie hat sich das entwickelt?


Sind da alle mythischen Wesen real, oder gibt es auch, wie bei uns, welche die tatsächlich eben nur mythische Wesen sind und nicht real existieren?

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Fumasu am Do Okt 01, 2015 4:04 pm

Eine neue Geschicht von dir. Sie list sich gut und es wird auch noch nicht all zu viel veraten. Du hast meine neugierde geweckt und es Interessant gemacht.

Fragen habe ich im Moment keine. Ich lasse mich da voll und ganz überraschen. Wink

_________________
Meine Eigenschaften sind: Ich habe eine angenehme Stimme...kann gut unterhalten....bin symphatisch....und ich zeige gerne Emotionen. XD
avatar
Fumasu

Anzahl der Beiträge : 1749
Anmeldedatum : 31.05.15
Alter : 34
Ort : Berlin

http://illuinn.forumieren.org/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Fr Okt 09, 2015 12:56 am

Oh Gott, hier habe ich ja noch gar nicht drauf geantwortet.. Schande über mich..

Az schrieb:Ich find sowas richtig spannend! Und gespannt bin ich auf die Umsetzung. Gerade die Mythen. Und die Idee mit dem Pass find ich ganz grossartig. Muss ich für meine OC's machen - wenn ich mir die Idee mal klaubern darf!

Ja, auf die Umsetzung bin ich genau so gespannt, weil ich absolut keine Ahnung habe, wie sie mir gelingt.. xD
Haha, wenn du möchtest kannst du gerne deine Charaktere auch mit Pässen gestalten, aber dann musst du sie auch zeigen..

Alca schrieb:Welchen Entwicklungsstand hat die Welt denn? Für eine Weltregierung müsste dieser ja relativ hoch sein, oder wie hat sich das entwickelt?

Die Welt war technologisch und kulturell einmal viel weiter und höher entwickelt als es bei uns auf der Erde der Fall ist. Nach einem Weltkrieg, der die gesamte Existens des Planeten fast vernichtet hätte, haben sich die Kontinente und Länder zu einer Weltenregierung zusammengeschlossen, um noch einen Krieg zu verhindern. Als weitere Vorsichtsmaßnahme hat man beschlossen, alle weiter entwickelten Technologien abzuschaffen, damit niemand mehr Waffen entwickeln kann, die eine gesamte Welt zerstören können.
Seit einigen Jahrhunderten leben die Menschen also im Stand des 19. Jahrhunderts, würde ich mal sagen.. also es gibt Strom, Telefon etc, aber nichts hochentwickeltes..

Alca schrieb:Sind da alle mythischen Wesen real, oder gibt es auch, wie bei uns, welche die tatsächlich eben nur mythische Wesen sind und nicht real existieren?

Also die, die wir kennen, sind alle real. Es kommen aber nicht alle in der Geschichte vor und manche sind auch biologischen Prozessen erlegen. Zum Beispiel gibt es keine "richtigen" Elben mehr, da sie sich inzwischen so mit den Menschen vermischt haben, dass eine Unterscheidung nur noch über Traditionen etc gegeben ist.. Allgemein habe ich alle Wesen auch ein wenig an Realität angepasst.. es wird also keine 100 Meter langen Drachen geben, einfach weil mir das mit der Nahrung und allem immer schon etwas schleierhaft war.. xP
Da ich allerdings denke, das jedes Volk auch Geschichten und Märchen braucht, haben die Völker dann ihre eigenen Phantasiewesen, die eben nur als Mythen existieren.. die muss ich mir dann aber noch ausdenken..

Fumaus schrieb:Eine neue Geschicht von dir. Sie list sich gut und es wird auch noch nicht all zu viel veraten. Du hast meine neugierde geweckt und es Interessant gemacht.

Die Geschichte an sich lässt wohl noch etwas auf sich warten, dass sind hier erst einmal nur die Vorbereitungen, eventuell kommen dann auch noch Charaktervorstellungen dazu.
Ich denke einfach, dass ihr mir helfen könnt Logikfehler aufzudecken, oder auch neue Ideen zu liefern und darauf freue ich mich schon..

Auf jeden Fall finde ich es super, dass ihr gespannt auf weiteres seid, das ist doch schon einmal ein Anfang.. xD
Ich bin auch ein wenig stolz auf mich, dass ich es endlich gewagt habe meine Gedanken "öffentlich" zu machen, dafür hatte ich nämlich wirklich Angst.. xP
Vebo hat mich aber auch noch mal in dem Gedanken unterstützt, indem sie vorschlug, dass ich meine Gedanken doch im Forum präsentieren kann.. ;-)

Ich hoffe ich kann euch also auch mit den nächsten Schritten, Ideen und Gedankengängen unterhalten und erfreuen und zum Kommentar schreiben bewegen.. xD
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Fr Okt 09, 2015 8:32 am

@Marlin schrieb:Seit einigen Jahrhunderten leben die Menschen also im Stand des 19. Jahrhunderts, würde ich mal sagen.. also es gibt Strom, Telefon etc, aber nichts hochentwickeltes..
Steampunk?  Very Happy
Um so ein Setting schleiche ich ja auch schon länger herum bzw. wage immer wieder vorsichtige Schritte...

@Marlin schrieb:Da ich allerdings denke, das jedes Volk auch Geschichten und Märchen braucht, haben die Völker dann ihre eigenen Phantasiewesen, die eben nur als Mythen existieren.. die muss ich mir dann aber noch ausdenken..
Oh, sehr schön, das ist der Punkt der für meinen Geschmack bei erfundenen Welten oft fehlt.  Very Happy


Bilder fände ich auf jeden Fall spannend, egal von was und wem. Very Happy
(Das ist eine meiner großen Motivationen zeichnen zu lernen, aber auch ein großer Frustfaktor. XD)

Bei der Karte (fällt mir grad auf das ich da noch gar nicht drauf eingegangen bin) und dem Aussehen der Welt, wie tief bist du da abgestiegen, also hast du die einfach gezeichnet oder auch auf Kontinentalplatten, Meeres- und Luftströmungen (bezüglich Klima) etc geachtet? (Da kann man sich ja schon in den Details verlieren ohne eine einzige Kultur geschaffen zu haben XD)

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Fr Okt 09, 2015 4:46 pm

Alca schrieb:Steampunk?  Very Happy

Njaa, ich weigere mich etwas diesen Begriff zu nutzen, da er meiner Meinung nach etwas verklärt ist.. Aber im groben kann es man es wohl so sagen.. vielleicht sogar noch ein Ticken weniger modern.. und Klamottentechnisch auch so gar nicht darauf ausgelegt.. xP

Alca schrieb:Um so ein Setting schleiche ich ja auch schon länger herum bzw. wage immer wieder vorsichtige Schritte...
Na dann zeig uns doch mal deine schleichenden Schritte..

Alsoo, da ich ja die reale Welt als Vorbild nehme, konnte ich vieles abpausen und habe das dann auch grob gemacht.
Ich kann dazu ja mal eine Skizze zeigen, in der die Kontinente zu sehen sind:



Die beiden unteren Skizzen interessieren da jetzt.
Der obere Kontinent ist Minu, der unter Unim.
Wie bei uns gibt es die Pole und einen Äquator.
Der einzige Unterschied auf Nephsis ist, dass die Temperaturunterschiede nicht so stark sind.
Also an den Polen herrschen so 5-10 Grad, am Äquator maximal 30.
Im großen und Ganzen ist das also alles eine eher homogene Masse.
Klimatisch habe ich mich auch grob an der Erde orientiert.
Also an den Küsten regnet es häufiger, während durch die Gebirge und das Interkontinentalklima die inneren Zonen von Minu eher trocken sind.
Meeresströmungen spielen höchstens bei Minu noch eine Rolle, aber ich denke das mache ich ausführlicher wenn es zu diesem Kontinent kommt.
Ich musste mich aber irgendwann echt zusammenreißen, nicht noch mehr dazu zu schreiben, das macht echt soo viel Spaß.. xD

Edit: Die kleine Kugel da ist übrigens der Mond Kali, der gehört dazu.. Dann kann ich die Jahrezeiten und alles wie hier auf der Erde benutzen. Außerdem mag ich die Idee, des treuen kleinen Begleiters, der da so still seine Runden dreht.. Razz
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Mi Okt 14, 2015 10:08 am

Oh, hier wollte ich ja noch...
@Marlin schrieb:Njaa, ich weigere mich etwas diesen Begriff zu nutzen, da er meiner Meinung nach etwas verklärt ist.. Aber im groben kann es man es wohl so sagen.. vielleicht sogar noch ein Ticken weniger modern.. und Klamottentechnisch auch so gar nicht darauf ausgelegt.. xP
Sehr gut! Das 08/15 Steampunk finde ich oft auch eher doof, da gefallen mir Eigeninterpretationen die halt einfach grob auf dem technischen Level spielen meist sowieso viel besser. Bin ich gespannt drauf.

@Marlin schrieb:Na dann zeig uns doch mal deine schleichenden Schritte..
Davon gibt es bisher nur viele sich immer wieder ändernde Bruchstücke ohne wirklichen Zusammenhang... aber ich schaue mal. Ggf mache auch einfach einen eigenen Thread auf...


Die Welt und die Kontinente schauen so weit doch schon mal gut aus und die grobe Klimatische Einteilung scheint auch recht sinnvoll.
Ist der Rest einfach "nur" Ozean oder könnten sich da noch unbekannte Kontinente verstecken?
(Wobei, mit der Raumfahrt ist das vermutlich "eher" unwahrscheinlich XD)

Gibt es irgend eine Beziehung zu den anderen Planeten sind sie ggf. sogar belebt?


Das mit dem Mond finde ich sehr gut, dazu hast du dir also auch Gedanken gemacht, finde ich immer sehr schön wenn man gleich merkt das die Welt Tiefe hat.  Very Happy

@Marlin schrieb:Ich musste mich aber irgendwann echt zusammenreißen, nicht noch mehr dazu zu schreiben, das macht echt soo viel Spaß.. xD
Achwas, nur zu!
Mir hilft oft das aufschreiben die Gedanken etwas zu ordnen und Platz für Neue zu schaffen. Very Happy

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am So Okt 18, 2015 2:51 pm

Alca schrieb:Das 08/15 Steampunk finde ich oft auch eher doof, da gefallen mir Eigeninterpretationen die halt einfach grob auf dem technischen Level spielen meist sowieso viel besser. Bin ich gespannt drauf.

Da muss ich mir noch etwas Gedanke zu machen. Also welche Erfindungen gibt es, welche nicht.. mal sehen.. demnächst werde ich wohl auch noch mal die menschliche Geschichte auf dem Planeten etwas zusammenfassen, dann gehe ich auch auf dieses Thema etwas näher ein.. so etwas wie Flugzeuge soll es zum Beispiel nicht geben, die Schifffahrt soll die einzige Möglichkeit sein, die beiden Kontinente zu erreichen.
Autos gibt es auch nicht.. ich muss mir dabei dann eben überlegen, wie ich es begründe, dass es eben diese speziellen Dinge nicht gibt, denn kriegstechnisch sind sie ja in ihrer Ursprungsform ohne Waffen etc nicht gefährlich.. Vielliecht gibt es einfach keine Antriebe, die diese Fahrzeuge voran treiben können.. bzw die Antriebe könnten auch als Waffen umfunktioniert werden und sind daher verboten worden.. ich denke das würde als Begründung gehen.. Öl wie bei uns gibt es nämlich nicht als Energierohstoff..

Alca schrieb:Davon gibt es bisher nur viele sich immer wieder ändernde Bruchstücke ohne wirklichen Zusammenhang... aber ich schaue mal. Ggf mache auch einfach einen eigenen Thread auf...

Das wäre doch mal eine Überlegung wert.. vielleicht können wir dir dann ja helfen die Bruchstücke zusammenfügen.. Wink

Der Rest ist Ozean, größtenteils erforscht.. Allerdings nicht so extrem, wie bei uns geforscht wird, die Menschen auf Nephsis haben sich damit begnügt zu wissen was es auf ihren Planeten noch gibt, mehr hat sie dann aber auch nicht interessiert.. xD

Die anderen Planeten und Monde sind eher so für mich als Hilfe entstanden und haben mit der Geschichte an sich nichts zu tun, höchstens so als Hintergrundebene.
Ich hatte kurz überlegt, ob die Menschen früher in ihrer hochentwickelten Phase Raumfahrt betrieben haben und daher die Informationen stammen, aber eigentlich ist das eben für die Geschichte ziemlich irrelevant. Außer dass die Menschen eben wissen, wie Kali auf die Erde wirkt und warum es zum Beispiel einmal im Jahr zur "dunklen Zeit" kommt. Also wenn Nephsis hinter dem Planeten Vultur verschwindet und der Riesenstern (nein, es soll in dem Sinne keine Sonne sein) verdeckt wird.
Nephsis ist als einziger Mond des Vulturs bewohnt. (jedenfalls in dem Sinne des kohlenstoffbasierten Lebens, alles andere ging mir dann doch etwas zu weit.. xD)
Die anderen Planeten Alauda, Merula und Corvus sind im dem Sinne wirklich absolut egal und aus einer Laune meinerseits entstanden.. xP
Die Namen haben etwas mit der Nähe zum Riesenstern zu tun, mehr tiefgründiges kann man da jetzt aber auch nicht erwarten.. xD

So, eigentlich wollte ich heute Minu etwas genauer vorstellen, aber ich befürchte das wird mit diesem Post zusammengenommen viel zu viel Text, daher warte ich damit dann lieber noch. Razz

avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Mo Okt 19, 2015 3:24 pm

@Marlin schrieb:Da muss ich mir noch etwas Gedanke zu machen. Also welche Erfindungen gibt es, welche nicht.. mal sehen.. demnächst werde ich wohl auch noch mal die menschliche Geschichte auf dem Planeten etwas zusammenfassen, dann gehe ich auch auf dieses Thema etwas näher ein..
Da bin ich mal gespannt. :nick:

@Marlin schrieb: ...so etwas wie Flugzeuge soll es zum Beispiel nicht geben, die Schifffahrt soll die einzige Möglichkeit sein, die beiden Kontinente zu erreichen.
Keine Luftschiffe? XD

@Marlin schrieb:Autos gibt es auch nicht.. ich muss mir dabei dann eben überlegen, wie ich es begründe, dass es eben diese speziellen Dinge nicht gibt, denn kriegstechnisch sind sie ja in ihrer Ursprungsform ohne Waffen etc nicht gefährlich.. Vielliecht gibt es einfach keine Antriebe, die diese Fahrzeuge voran treiben können.. bzw die Antriebe könnten auch als Waffen umfunktioniert werden und sind daher verboten worden.. ich denke das würde als Begründung gehen.. Öl wie bei uns gibt es nämlich nicht als Energierohstoff..
Sehr schön, solche Abweichungen von unseren Standards machen eine Welt immer gleich merklich spannender finde ich, da merkt man dann auch meist sehr gut wie viel Energie man in die Welt gesteckt anhand daran wie tief man diese Änderungen durchdacht hat.  Very Happy

@Marlin schrieb: Die anderen Planeten und Monde sind eher so für mich als Hilfe entstanden und haben mit der Geschichte an sich nichts zu tun, höchstens so als Hintergrundebene.
Ich hatte kurz überlegt, ob die Menschen früher in ihrer hochentwickelten Phase Raumfahrt betrieben haben und daher die Informationen stammen, aber eigentlich ist das eben für die Geschichte ziemlich irrelevant. Außer dass die Menschen eben wissen, wie Kali auf die Erde wirkt und warum es zum Beispiel einmal im Jahr zur "dunklen Zeit" kommt. Also wenn Nephsis hinter dem Planeten Vultur verschwindet und der Riesenstern (nein, es soll in dem Sinne keine Sonne sein) verdeckt wird.
Nephsis ist als einziger Mond des Vulturs bewohnt. (jedenfalls in dem Sinne des kohlenstoffbasierten Lebens, alles andere ging mir dann doch etwas zu weit.. xD)
Die anderen Planeten Alauda, Merula und Corvus sind im dem Sinne wirklich absolut egal und aus einer Laune meinerseits entstanden.. xP
Die Planeten und so müssen ja auch nicht unbedingt eine tiefere Bedeutung oder eine große Geschichte haben, aber allein das Vorhandensein solcher Details (die vielleicht niemals in den Geschichten auftauchen) gibt einer Welt gleich eine gewisse Tiefe. :nick:



@Marlin schrieb:Das wäre doch mal eine Überlegung wert.. vielleicht können wir dir dann ja helfen die Bruchstücke zusammenfügen.. Wink
Ich weiß nicht mal ob ich die zusammenfügen will. XD
Aber ja, mal schauen... ich bin einfach ein sehr optischer Mensch, wenn dann will ich das auch mit Bildern präsentieren und daran übe ich noch. Wink

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Fumasu am So Okt 25, 2015 5:23 pm

Hey Marlin,
ich komme leider erst jetzt dazu, dir hier zu schreiben. Tut mir echt sorry. Wink

Die Idee, die du da aufgegriffen hast, finde ich echt toll. Warum soll man sich auch die Mühe machen und was neues Erfinden, wenn doch schon so viel vorhanden ist? Ich vergesse das auch immer nur zu gut. Egal, weiter im Texte. XD
Nephsis liegt sehr weit von der Sonne entfernt und hat an dem Äquator 30°? Das heißt, die anderen Planeten haben es schön kuschlig Warm. XD Seh ich das so richtig oder irre ich mich? Kläre mich mal bitte auf. Wink

Du kannst so viel schreiben wie du willst, wir lesen das gerne. XD Aber wir müssen uns auf jeden Fall, beim nächsten Treffen über deine Welt unterhalten. Wink

_________________
Meine Eigenschaften sind: Ich habe eine angenehme Stimme...kann gut unterhalten....bin symphatisch....und ich zeige gerne Emotionen. XD
avatar
Fumasu

Anzahl der Beiträge : 1749
Anmeldedatum : 31.05.15
Alter : 34
Ort : Berlin

http://illuinn.forumieren.org/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Do Dez 10, 2015 4:19 pm

@Alcarinque schrieb:Keine Luftschiffe? XD
Neein.. xD Ich finde Luftschiffe werden überbewertet.. xD

@Fumasu schrieb:Nephsis liegt sehr weit von der Sonne entfernt und hat an dem Äquator 30°? Das heißt, die anderen Planeten haben es schön kuschlig Warm. XD Seh ich das so richtig oder irre ich mich? Kläre mich mal bitte auf. Wink

Naja njein irgendwie.. xD
Ich habe mir ja bei diesem Planetensystem unseres zum Vorbild genommen, wobei Vultur ungefähr der Position der Erde entspricht.
Allerdings ist der Mittelpunkt nicht wie bei uns eine Sonne, sondern ein großer großer Stern, der zum Beispiel mehr Licht- als Wärmeenergie abgibt.
Also ist es auf den anderen Planeten nicht so heiß, wie vorerst gedacht.
Ich denke Nephsis kann diese Wärme halten, da er, wie unsere Ozonschicht, eine Art Schutzhülle aufgebaut hat. Die anderen Monde Vulturs sind da wesentlich kälter.

@Fumasu schrieb:Du kannst so viel schreiben wie du willst, wir lesen das gerne. XD Aber wir müssen uns auf jeden Fall, beim nächsten Treffen über deine Welt unterhalten. Wink
Jaa, das machen wir.. Very Happy
Aber vorerst ist mir dein Wunsch Befehl:

Hier kommt Minu.


Minu ist der Nordkontinent von Nephsis. Er ähnelt vom Klima sehr stark den Nordregionen unserer Erde, wie Nordamerika oder Skandinavien.
An den Küsten regnet es sehr häufig, Im Innern des Kontinents herrscht zumeist große Trockenheit,da der Regen von den großen Gebirgsketten vom Innern ferngehalten wird.
In Minu leben nur Tier-und Pflanzenarten, die gut mit dem unwirtlichen, zumeist Kaltem Klima zurecht kommen.
Die meisten Menschen leben in den Küstengebieten, da sie sich dort am leichtesten ernähren können.
Im Gegensatz zu Unim weist Minu eine sehr geringe Bevölkerungsdichte auf.
Der Kontinent teilt sich in sieben Verwaltungsbezirke auf, die ich euch die Tage dann noch einmal genauer vorstelle. Wink
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Fr Dez 11, 2015 9:38 am

Mein erster Gedanke bei der Karte war ja "Numenor" da sie grob eine ähnliche Form hat, aber so ähnlich dann doch auch wieder nicht habe ich festgestellt. *g*

Die Beschreibung mit der Kälte und so, lässt mich ja stark an Island denken, dann wäre das aber doch recht arg kalt und Unwirklich und würde bei einem niedrigen Entwicklungsstand schon recht unschön für die Bewohner sein (die Isländer hatten ja auch Jahrhunderte lang die Arschkarte, speziell ohne nachwachsendes Holz war irgendwann auch die Fischerei eher ... schwierig).
Andererseits, bei einem ganzen Kontinent müsste der Unterschied zwischen ganz Oben und ganz Unten ja doch zumindest merklich sein, oder?

Edit: Ah, grad die Weltkarte gesehen, die Mitte des Kontinents ist etwa der Pol? Das Land bzw. Küste ist also alles etwa auf dem selben Längengrad?
Gibt es da ggf. noch eine Meeresströmung die ähnlich wie der Golfstrom die eine oder andere Ecke mit etwas wärmerem Klima versorgt?

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Fr Dez 11, 2015 5:56 pm

Numenor musste ich erst einmal googlen, hatte das im Herr der Ringe Universum gar nicht mehr auf dem Schirm.. xP
Aber jaa, auf dem ersten Blick stimmt das schon, obwohl ich einfach so mit dem Stift auf dem Blatt einfach hin und her gerutscht bin.. xD

Du hast Recht Alca, die Mitte ist der Pol und "oben" und "unten" erstreckt sich sozusagen vom Nordpol zum Süden hin. Kann man das verstehen? o.O
Und ja, die linke Seite ist an sich wärmer als die rechte, einerseits aufgrund der Höhe zum Meeresspiegel und andererseits wegen eines Meeresstromes, der sich an der linken Seite entlangschiebt.

Kommen wir gleich einmal zu diesen Gebieten:

In Greddish Island (auch Königsinsel) befindet sich der Sitz der königlichen Familie. Dieser Bezirk wird direkt vom König verwaltet.
Das Klima und die Landschaft erinnern sehr stark an Irland.
Die Provinz "Wiesengrund" wählt einen Statthalter, dessen Sitz sich dann in der Domburg Kaddish befindet.
Wie der Name es schon vermuten lässt, besteht die Provinz größtenteils aus Wiesengebieten unterbrochen von lichten Laubwäldern. Wie auf Greddish Island regnet es häufig, allerdings hält sich das Wetter hier etwas konstanter und ist etwas milder.
Das Wort "Paradies auf Erden" würde diesen Ort sehr treffend beschreiben.
Im Norden (die Karte betreffend) befindet sich das Regierungsgebiet, von den Bewohnern des Kontinents auch "die Zone" genannt.
Hier tagt und lebt der kleine nördliche Rat der Regierung und verwaltet diesen Bezirk auch gleichzeitig.
Allerdings gibt es nicht viel zu verwalten, da sich außer den Regierungsmitgliedern, manchmal dem König und noch seltener dem oberen Regierungschef niemand in der Zone aufhält.
Nur ein paar direkte Angestellte befinden sich ebenfalls in dem einen großen Stadtkomplex.

Das sind erst einmal ein paar der Provinzen, die anderen folgen noch später. Razz

avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Fr Dez 18, 2015 8:39 am

Du hast Recht Alca, die Mitte ist der Pol und "oben" und "unten" erstreckt sich sozusagen vom Nordpol zum Süden hin. Kann man das verstehen? o.O
Ja, ich denke schon, also wie die Antarktis nur ist der Eisteil kleiner und das Land reicht weiter in die gemäßigte Zone?


Woah, das sie die Regierung in "die Wüste" schicken wo sonst niemand ist, finde ich ja sehr cool! Laughing

Der ganze Kontinent ist in dem Fall friedlich vereint?

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Sa März 12, 2016 3:44 pm

@Alcarinque schrieb:Ja, ich denke schon, also wie die Antarktis nur ist der Eisteil kleiner und das Land reicht weiter in die gemäßigte Zone?

Ja, genau. Man könnte die Eisschlucht und die umgebenden Gebirge als direkten Pol ansehen, alle anderen sind wie du schon anmerktest vom Klima her eher gemäßigt bzw Masamie geht in seiner Ausbreitung sogar noch leicht in den subtropischen Bereich.

@Alcarinque schrieb:Der ganze Kontinent ist in dem Fall friedlich vereint?
In meiner Geschichte nicht mehr, nein. Razz
Vor diesen Ereignissen, allerdings ja, zusätzlich mit dem Südkontinent, bestand da eine Weltenregierung, das heißt die beiden Kontinente sind an sich als ein großes Land anzusehen, vielleicht mit der europäischen Union zu vergleichen. Nur das die Provinzen sich nicht mehr als eigenständie Länder sehen, sondern wirklich als Verwaltungsbezirke.
In meiner Geschichte herrscht allerdings auf dem Nordkontinent Krieg, der Südkontinent spielt an sich keine Rolle.

Packen wir mal noch die fehlenden Provinzen hinzu:

Dinai verdankt seinen Namen den ursprünglichen Bewohnern der Provinz - den Elben.
Doch wie alle Urvölker Nephsis haben sich die Gene inzwischen so sehr vermischt, dass eine Unterscheidung zwischen Menschen und Elben nicht mehr möglich ist.
Trotz allem ist Dinai noch sehr stark von elbischen Traditionen und Bauweisen geprägt.
Katalos gilt als Dreh-und Angelpunkt in Dinai.
Her residiert auch der vom Volk erwählte Statthalter.
Dinai ist fast vollständig von einem dichten Mischwald überzogen. Voller Stolz auf diesen Wald achten die Bewohner mit Argusaugen darauf, dass nie zu viele Bäume für die Holzproduktion geschlagen werden.

Die Eisschlucht mit den angrenzenden Gebirgen Storebror und Lillebror sind sozusagen Niemandsland. Hier gibt es keine menschlichen Siedlungen und somit verwaltet auch niemand dieses Gebiet. Auf den Gebirgen liegt dauerhaft Schnee und auch in der Schlucht, die trotz ihres Namens immer noch höher gelegen ist, als sämtliche Küstengebiete, liegt dauerhaft Eis und Schnee und Gletscher schieben sich ins Innere.
Aufgrund der fehlenden menschlichen Besiedlung konnten hier im Geheimen Zwerge ihre Städte unterirdisch errichten.

Weiter im Süden befindet sich die Provinz Masamie. Dieser Bezirk ist dafür verantwortlich den Kontakt mit Unim nicht zu verlieren. Von Port Aslia starten die Schiffe, die als Zielort den Südkontinent haben. Hier kommen dann auch die Waren an, die in Unim verladen wurden.
Masamie und besonders Port Aslia sind somit das uneingeschränkte Handelszentrum des Nordkontinents. Die Städte Ebor, Fania und Dandia wurden eigens dafür errichtet, Rohstoffe zu lagern und wenn möglich vor dem Verschiffen noch zu veredeln.
Masamie gehört zu den wärmsten und trockensten Gebieten Minus und hat die meisten Einwohner, die fast ausschließlich in den Städten leben. Die Schiffswerft hier genießt einen so guten Ruf, dass selbst Unim hier Schiffe bauen und reparieren lässt. Wie bei den anderen Bezirken wird hier der Statthalter gewählt und hat dann seinen Sitz in Port Aslia.

Das letzte Gebiet wird von den Bewohner schlicht das Kalte Landgenannt. Nicht allein wegen der Klimaverhältnisse, sondern auch aufgrund der Lanschaft und der Tätigkeit der Bewohner.
In dieser Provinz, in der sich die Ausläufer des Storebrorgebirges erstrecken, wird Bergbau betrieben. Auf der Suche nach den Rohstoffen werden tiefe Löcher in die Berge getrieben. Die Menschen, die hier leben sind so rauh und hart wie die Felsen um sie herum. Trotz der schweren Arbeit sind sie ungeheuer Stolz auf ihre Tätigkeit.
Die beiden Städte Menga und Kara weisen keine großen Unterschiede zueinander auf und dienen abwechselnd den Statthaltern als Wohnsitz.
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Di März 15, 2016 8:11 am

Mehr Infos, sehr schön. Very Happy

Die Zwerge und Elfen entsprechend etwa den üblichen Klichees oder hast du da eigenen Varianten davon?


Das eine (halbmenschliche) Kultur darauf achtet das die Wälder erhalten bleiben ist auf jeden Fall etwas Ungewöhnliches. Very Happy
Dagegen wird es in Masamie eher weniger Wälder geben mit dem ganzen Schiffsbau nehme ich an?

Hast du schon Ideen/Bilder zu den verschiedenen Baustilen der Regionen?

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Mi März 16, 2016 1:42 pm

Die beiden Rassen sind sehr an den Elben und Zwergen in "Herr der Ringe" angelehnt, haben aber durchaus schon eigene Merkmale.
Ich habe die Elben zum Beispiel erheblich schwächer und menschlicher werden lassen.
Sie leben nur etwas länger als Menschen und auch ihre besonderen Fähigkeiten sind eingeschränkt.
Bei mir kennzeichnen sie sich eher durch ihre Naturverbundenheit, den daraus folgenden Ritualen und Traditionen aus.
Sie sind auch nicht alle überirdisch schön, wie gerne in den Büchern zu finden ist, es gibt sehr schöne und weniger schöne, die spitzen Ohren bleiben und eine etwas animalischere Gesichtsform mit zum Beispiel spitzen Eckzähnen.
In den Chroniken wird berichtet, dass früher die ersten Elben auch Naturelemente zähmen und für ihre Zwecke benutzen konnten, allerdings ist dieses Wissen, wie man das macht, verschollen.
Ich weiß auch nicht, ob ich das in meiner Geschichte mit einbauen werde.

Die Zwerge weisen keine großen Unterschiede zu den "Herr der Ringe" Zwergen auf, außer dass sie nicht ganz so gierig sind und die Berge so achten, dass sie niemals Raubbau betreiben, bis der Berg sozusagen ausgehöhlt ist.
Zudem sind die Fremden eigentlich eher freundlich gesinnt und achten die Gastfreundschaft hoch.
In ihre politische und gesellschaftliche Prozesse lassen sie sich jedoch nicht gerne hineinreden.

Ja, die Bewohner Dinais sollten in ihrer Art und Weise sehr eigen sein und sozusagen die Naturverbundenheit der Elben für sich übernommen haben.
Sie leben auch durch diesen Wald, bwz das angrenzende Meer, Nahrungsmittel, Rohstoffe etc kommen fast ausschließlich aus ihrer Provinz.

Ja, zudem wachsen in Masamie auch durch das andere Klima eher weniger und kleinere Bäume. Man findet dort also eher Steppe mit Sträuchern und nur vereinzelt kleiner Baumgruppen, die dann auch nicht abgeholze werden.

Ideen ja, Bilder nein.

Im kalten Land gibt es praktische Steinhäuser, ohne große Schnörkel, für jede Familie eins.

Die Zone und Greddish Island werden durch wahre Prachbauten gekennzeichnet sein. In der Zone gibt es eben den großen Palastkomplex, an dem sich dann ein riesiger Hof mit den Gesindehäusern anschließt.
In Greddish Island sind es viele kleiner Herrenhäuser, für jede adlige Familie ein Anwesen. Die Bauern leben entweder mit auf diesem Anwesen, oder in kleinen Dörfern in Holzhütten.

Mit Masamie verbinde ich durchaus auch schon mehrstöckige Häuser, in denen mehrere Familien zusammenleben. Ich hätte gerne Häuser, ähnlich den Fachwerkhäusern bei uns, aus Holz, mit Schnitzereien verziert, die Pracht des Hauses zeigt zugleich, wie einflussreich der Besitzer ist.
In den kleineren Städten soll es auch reetbedeckte Häuser geben.

Bei der Provinz Wiesengrund bin ich mir noch unsicher, aber irgendwie fände ich Burgen und weite Schafsweiden wie zum Beispiel in Irland/ Schottland sehr faszinierend.

In Dinai unterscheidet es sich stark ob es sich um eine Küstenstadt oder eine mitten im Wald gelegende Stadt handelt. Bei denen im Wald (z.B. Andedas) hätte ich gerne eine Bauweise wie bei Eragon, bei dem die Häuser sozusagen mit den Bäumen verschmelzen und sich oben in deren Kronen oder weit oben am Stamm befindet.
Bei den Küstenstädten stelle ich mir Häuser, Mauern und Schlösser aus sehr hellem Gestein behauen vor, die dann direkt über den Klippen trohnen.
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Veboshi am Mi März 16, 2016 3:08 pm

Spannend, bin die ganze Zeit alles am durchlesen :3

Frage: Wenn die Elben ca. so schwach sind wie Menschen, also nur wenige besondere Fähigkeiten haben und auch nur ein bisschen länger leben, wie wollen sie dann die Behausungen in die Bäume formen? In Eragon geht das ja auch schon recht lange (weiss leider nicht mehr genau wie lange, aber ich dachte schon auch so ca. 60 Jahre).

-> Ich denke da als Lösung an magische Verstärker.

PS: Beim Bergvolk dachte ich beim ersten drüber lesen eher an Riesen als an Zwerge x,D Wsl. wegen Guildwars, da leben ja die Norn in den kalten Gebieten im Norden. ^^ Und die sind ebenfalls ein stolzes Volk :>
avatar
Veboshi

Anzahl der Beiträge : 2543
Anmeldedatum : 31.05.15
Alter : 26
Ort : Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Do März 17, 2016 11:54 am

@Veboshi: Ich hatte mir überlegt, dass die Städte innerhalb der Wälder fast genau so alt sein sollen, wie diese selbst. Und in diesen Zeiten besaßen die Elben noch die Macht, mit Hilfe der Natur Magie zu wirken und mit der Macht der Elemente zu kommunizieren. Ob die Städte durch diese Magie entstanden sind, oder ein Geschenk der Bäume an ihre Bewohner waren, da bin ich mir noch unsicher.. Wink

Witzig, ich muss sagen, auf Riesen bin ich irgendie gar nicht gekommen, die gibt es bei mir nicht..
Oder.. warte mal.. ich stecke grade bei der groben Inhaltsangabe der Geschichte an einer Stelle fest, in der eine kleinere Gruppe durch die Eisschlucht geschickt wird und ich weiß bis heute nicht, was sie da erwartet.. vielleicht wären da ja Riesen eine Idee.. o.O

Wärt ihr denn übrigens an dieser groben Inhaltsangabe auch interessiert, oder wollt ihr lieber auf die richtige Geschichte warten?
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Mo März 21, 2016 2:16 pm

Hast du schon eine "Schöpfungsgeschichte" oder so, wie die unterschiedlichen Rassen entstanden sind?

Insgesamt lesen sich die Rassen irgendwie recht "unmenschlich" in Bezug auf den Umgang mit der Natur. Klingt für mich so als ob sie recht durchgängig nachhaltig, ökologisch und mit Respekt mit der Natur umgehen, etwas das die Menschen weltweit bis heute nicht gelernt haben. XD
Aber positive Fiktionen können nie schaden und sind immer gut! Very Happy

@gewachsene Häuser: man kann im Prinzip jeden Baum in fast beliebiger Form wachsen lassen, man braucht dazu einfach sehr viel Geduld und vermutlich ein Gefühl dafür was sinnvoll funktioniert und was nicht. Magie ist dazu nicht zwingend nötig, aber aber eben Zeit. Wenn jemand mit einer normalen menschlichen Lebenserwartung einen Baum setzt und ihn ab einer gewissen Höhe beginnt zu formen, können frühestens eine Enkel, wenn nicht erst Urenkel daran denken dort drin zu wohnen würde ich mal spekulieren. :gruebel:
Aber prinzipiell wäre das wohl durchaus möglich...


@Geschichte: Fände ich auf jeden Fall spannend zu sehen was du da planst und wohin du damit willst. :nick:

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Marlin am Mo März 21, 2016 3:03 pm

Nun ja, darüber habe ich mir im Detail noch keine Gedanken gemacht. Ich weiß, dass die Elben die ersten Bewohner des Kontinents waren, Menschen und Zwerge kamen dann später vom Südkontinent.
Andere Wesen, wie zum Beispiel Drachen gibt es ebenfalls so lange wie die Elben, wenn nicht noch länger.

Das sich die Menschen so ökologisch verhalten hat zwei Gründe:

1. War das nicht immer so. Die Kultur und die Menschen die jetzt auf dem Planeten leben, stammen von einer sehr hoch entwickelten Kultur ab, ähnlich der unsrigen, nur noch weiter entwickelt. Ursprünglich sollte die Geschichte auch bei uns auf der Erde spielen, in fünfzig bis sechszig Jahren ca.
Da mir das politisch aber zu heikel wurde, habe ich das auf einen anderen Planeten verlagert.
Ursache für den Sinneswandel der Menschen war nämlich der totale Zusammenbruch der Welt und ein anschließender Weltkrieg, bei dem fast der gesamte Planet zerstört wurde. Um das zu verhindern bzw auch zu vermeiden, dass sich das in der Geschichte noch einmal wiederholt, wurde eben zum Einen die Weltregierung gebildet, der technologische Stand nahezu auf Null gesetzt und eine nachhaltige Politik angesetzt.

2. Natürlich ist seit dem viiel Zeit vergangen und es gibt auch Menschen, die eben diese Nachhaltigkeit nicht so ganz einsehen. Ich gehe darauf aber nicht allzu stark ein, weil eben der Hauptaugenmerk der Geschichte auf dem Thema "Krieg" liegen soll. Da ich vorhabe, da etwas in die Tiefe zu gehen, vorallem was die Psyche der Menschen angeht, denke ich ein weiteres "Problem" wäre etwas zu viel.

Jaa, das stimmt. Ich finde die Idee mir der Elementarenergie bzw das Geschenk des Waldes aber einfach noch ein wenig elbischer und irgendwie schöner.. xD
Aber grundsätzlich hast du natürlich Recht, vielleicht wird das ja jetzt so gehandhabt, wenn man eine Waldstadt erweitern muss, da ja diese enorme Bindung zum Wald verloren ging.

Ok, dann denke ich mache ich noch einen zusätzlichen Tread auf, sonst wird das zu unübersichtlich. xP
avatar
Marlin

Anzahl der Beiträge : 342
Anmeldedatum : 24.06.15
Alter : 24
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Alcarinque am Di März 22, 2016 2:14 pm

@Marlin schrieb:Ursache für den Sinneswandel der Menschen war nämlich der totale Zusammenbruch der Welt und ein anschließender Weltkrieg, bei dem fast der gesamte Planet zerstört wurde.
Ah, das Indianer-Konzept in dem Fall, sehr schön Very Happy


Zu den Bäumen: War natürlich nur mein Einwurf, das es durchaus auch ohne Magie vorstellbar ist, da ich immer versuche alles ohne Magie zu lösen.
Mit Magie lässt sich da natürlich viel mehr machen von Seelenbäumen über Magiebrunnen und Gaia-kontakte bis hin zu sich bewegenden und wandernden Baumstädten oder so *wildrumspinn*. XD

Mit zunehmender Menschlichkeit (und kurzlebigkeit) könnten sie natürlich auch ungeduldiger werden und von den alten Wegen abkommen oder so. :gruebel:

_________________
avatar
Alcarinque

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 17.06.15

http://alcarinque.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Meine eigene kleine Welt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten